Simulation der Funktionen

Funktionsprinzip

Eine synchronisierte Kinematik ermöglicht das mittige Greifen bei maximaler Geschwindigkeit. Durch die innovative Antriebsart mittels Tauchspulenantrieb sind bis zu 250 Greifzyklen pro Minute möglich. Die verschleißarme Rundführung gewährt eine Wartungsfreiheit von bis zu 30 Millionen Zyklen.

Schnittdarstellung

Durch einen Stromimpuls wird der berührungslose und verschleißfreie Tauchspulenantrieb in Bewegung versetzt. Die Übertragung des Impulses auf die Greiferbacken erfolgt über ein Kniehebelgetriebe, welches in der Endlage eine mechanische Selbsthemmung besitzt. Die eigentliche Greifkraft wird durch die eingebauten Federn erzeugt.

Montage

Der Greifer kann von mehreren Seiten und in allen Lagen montiert werden.

Greifbacken

Über Zentrierhülsen werden die individuellen Greifbacken passgenau aufgenommen.

Anschluss

Über ein Kabel mit standardisierten M12 Stecker wird der Greifer angesteuert und mit Strom versorgt. Ein echtes Plug & Play; da die eigentliche Steuerung für die Regulierung der Bestromung bereits integriert ist. Der Anwender muß lediglich noch ein Signal zum Schließen bzw. Öffnen senden.

Abfrage

Mit zwei Endlagenabfragen und einer frei programmierbaren Werkstück vorhanden Positionsabfrage bietet der Greifer höchste Flexibilität und Prozesssicherheit. Der integrierte Hall-Sensor sorgt für eine zuverlässige Zustandsmeldung an die übergeordnete Steuerung.
Vorteile im Überblick

Serie GEP9000 Impulsgreifer

  • Bis zu 250 Greifzyklen/min
  • Plug & Play Inbetriebnahme
  • Integrierte Steuerung und Positionsabfrage
  • Innovative Antriebstechnik
  • Wartungsfrei bis zu 30 Mio. Zyklen

Hohe Wirtschaftlichkeit

  • Höchste Energieeffizienz durch Impulsbestromung
  • Keine aufwändige Pneumatik-Infrastruktur

Der extrem energieeffiziente elektrische Antrieb erspart gegenüber pneumatischen Greifern einen Großteil der Investitions- und Betriebskosten.

Höchste Prozesssicherheit

  • Integrierte, frei programmierbare 3-Positionen-Abfrage
  • Visualisierung über LED-Zustandsanzeige

Die Positionsabfrage über den integrierten Hall-Sensor sorgt für eine zuverlässige Zustandsmeldung an die übergeordnete Steuerung.

Maximale Geschwindigkeit

  • Verfahrzeit <20 ms
  • Innovativer Antrieb
  • Wiederholgenauigkeit +/- 0.05 mm

Der berührungslose Tauchspulenantrieb erlaubt außergewöhnlich kurze Taktzeiten ohne Kompromisse bei der Wiederholgenauigkeit.

Plug & Play

  • Integrierte Steuerung
  • Integrierte Positionsabfrage
  • Standardisierte Schnittstelle
  • Stromversorgung und Abfrage erfolgt über ein Kabel

Der M12 Stecker ist die einzige Schnittstelle zur integrierten Steuerung und Positionsabfrage. Einfachste Inbetriebnahme durch Plug & Play.

Robust & langlebig

  • Berührungsloser, nahezu verschleissfreier Tauchspulenantrieb
  • Kraftübertragung über bewährtes Kniehebelgetriebe
  • Funktionsteile aus gasnitriertem Stahl

Die Kombination aus verschleissfreiem Tauchspulenantrieb und robuster Kraftübertragung, mittels bewährtem „Sommer-automatic“ Kniehebelgetriebe, garantiert einen wartungsfreien Betrieb von bis zu 30 Mio. Zyklen.

Flyer herunterladen

Flyer Serie GEP9000 (PDF / 381 KB)

Zum Lesen des PDF-Dokuments benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie sich hier zur Installation downloaden können.